Schweizer Milliardärin will Weihnachts-Hit

Von Sacha Ercolani


Samstag, 06. Dezember 2014 07:57


Die Frau von Unternehmer Ernesto Bertarelli hat neue Ziele.

Evergreens wie unter anderem «Last Christmas», «Jingle Bells» oder «White Christmas» gehören zu Weihnachten wie der geschmückte Tannenbaum. Nun will auch die Ehefrau des Genfer Unternehmers Ernesto Bertarelli (49, geschätztes Vermögen: 10 Milliarden Franken) an Heiligabend in den Wohnzimmern vertreten sein. Um dieses Ziel zu erreichen, scheute die einstige Miss England (1988) keine Kosten: Für ihren Song «The Ghosts of Christmas Past» buchte Kirsty Bertarelli (43) in London das legendäre Abbey Road Studio. Bands wie die Beatles, die Rolling Stones oder Pink Floyd arbeiteten schon in diesen Räumen. Gesangliche Unterstützung erhielt sie vom weltbekannten YMCA-Chor.

Kirsty Bertarelli sagt: «Der Song ist in England sehr gut angelaufen und wird von den Radios als Nummer-1- Weihnachtssong gelistet!» Nun könne sie es kaum erwarten, Weihnachten mit der Familie in Gstaad zu verbringen. Bertarelli, die vor fünf Jahren als Sängerin ins Popbusiness einstieg, ist nicht zu unterschätzen: Ihr im Januar 2010 erschienenes Werk erreichte damals immerhin die Top 20 der Schweizer Hitparade. Und sogar ganz oben in der Hitparade war die dreifache Mutter auch schon vertreten: Für die Band All Saints schrieb sie einst den Nummer-1-Hit «Black Coffee».

Für ihren Song «The Ghosts of Christmas Past» buchte Kirsty Bertarelli (43) in London das legendäre Abbey Road Studio.

Die beliebtesten Weihnachtssongs

White Christmas (Bing Crosby)
Feliz Navidad (José Feliciano)
Last Christmas (Wham)
All I want for Christmas Is you (Mariah Carey)
Let it snow, let it snow, let it snow (Frank Sinatra)
Santa claus is coming to town (Michael Bublé)
Something Stupid (Robbie Williams & Nicole Kidman)

Anzeige